Der Text ist die Visitenkarte Ihres Unternehmens!

Würden Sie einem Veganer Fleisch abkaufen? Oder von Ihrem Buchhalter die Elektroinstallation in Ihrem Haus ausführen lassen? Wohl kaum. Bei Texten für Websites scheint die Hemmschwelle bei vielen Firmen jedoch sehr tief zu sein. Denn was auf Homepages an Text teils zu finden ist, lässt dem Leser die Haare zu Berge stehen.

 

Dieses schauerliche Beispiel stammt von der Website buzz-panda.de:

Im April ist ein brasilianisches Schiff von 22 Metern, das den Namen von Mar Sem Fin (endlosem Meer) trägt, auf hoher See des Antarktischen mit aus grundlegendem Grund starker Winde und des Zusammendrückens des Eises auf dem Rumpf geflossen. Keine Panik, die 4 Besatzungsmitglieder(Besatzungsglieder) sind gesund und heil abgesehen! Alles, was man sagen kann ist, dass dieses Foto die Gänsehaut gibt!

Ein herzliches Dankeschön allen automatischen Übersetzungsprogramme…!

 

Die Qualität der Texte ist die Visitenkarte des Unternehmens
Unternehmen, die fehlerhafte, unleserliche oder langweilige Texte auf ihrer Website publizieren, werden nicht als vertrauenswürdig eingestuft. Anders ausgedrückt: In den Augen der Zielgruppe ist ein Unternehmen höchstens so gut, wie die Qualität der Texte. Umso erstaunlicher, dass Unternehmerinnen und Unternehmer jährlich mehrere tausend Franken in Marketing, Kommunikation und Werbung investieren, davon aber nur einen Bruchteil in aussagekräftige, werbewirksame und glaubwürdige Texte!

Die 5 grossen Irrtümer beim Texten
Eine Agentur (deren Namen ich leider nicht mehr finde, darum verzeihe man mir die fehlende Quellenangabe) hat vor einigen Jahren «Die 5 grossen Irrtümer beim Texten» zusammengetragen:

1. Die Texte für mein Unternehmen schreibt meine Frau. Sie war früher für die Inserate der Mütterberatung in der Quartierzeitung verantwortlich und hat Erfahrung.
2. Mein Webdesigner kümmert sich auch um die Texte. Er ist ja Grafiker und kann sowas.
3. Texte werden für Suchmaschinen geschrieben. Ich liefere die Keywords und mein Suchmaschinenmarketingberater optimiert sie dann. Er hat mir am Telefon erklärt, welchen Nutzen ich davon habe.
4. Ich frage jeweils meinen Neffen bei der Zeitung. Ich nehme an, Journalisten können auch Fach- und Werbetexte schreiben.
5. Texte schreibe ich selber. Ich bin schliesslich auch einmal in die Schule gegangen und weiss, wie man mit Word umgeht.

Sparen Sie nicht beim Text!
Kaufen Sie also den Text nicht beim Grafiker, genau so wenig, wie Sie das Fleisch beim Veganer kaufen würden. Beziehen Sie die Texte dort, wo Ihnen mit Fachwissen das für Sie passende Produkt in bester Qualität geliefert wird. Bei den kreativen und sprachgewandten Profis!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0